Wie Ihnen auf Winterreise nicht kalt wird

  

Wer im Winter in Mitteleuropa unterwegs ist, um Weihnachten oder Neujahr nicht in den eigenen vier Wänden zu feiern, kennt das: Es ist zwar wunderschön, die Gegend und Sehenswürdigkeiten nicht mit vielen anderen Touristen teilen zu müssen. Mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und die kulturellen Angebote zu genießen.

Aber: Die Besichtigung von Burganlagen, das Bummeln durch die Innenstädte oder das Wandern durch Wald und Feld, das alles macht nicht so richtig Spass, wenn man dabei ständig friert.

Dabei gibt es Tipps und Tricks, um sich gegen die Kälte zu wappnen:


Die Zwiebel-Taktik

Keine Angst, Sie müssen dafür keine Zwiebel essen, obwohl die Knollen sehr gesund und entzündungshemmend sind. Die Zwiebel-Taktik wird bei der Kleidung angewendet: Tragen Sie mehrere, dünnere Kleidungsstücke übereinander. Dadurch können sich dazwischen wärmende Luftpolster bilden.

Je nach Empfindlichkeit und Kältegrad können das auch schon mal sechs Lagen werden, die man beim Aufenthalt in geheizten Räumen nach und nach ja wieder ausziehen kann. Atmungsaktive Materialien, die Feuchtigkeit nach außen transportieren sind vor allem zu empfehlen, wenn Sie sportlich unterwegs sind. Als äußerste Schicht ist eine wasser- und winddichte Jacke mit Kapuze, die den Po bedeckt, ideal.

Lämmchens Tipp: Dazu unbedingt noch eine warme, die Ohren schützende Kopfbedeckung, Schal und Handschuhe - oder noch besser Fäustlinge - und Sie werden der Kälte erfolgreich trotzen!

Mütze und Schal stehen auch Lämmchen gut


Warme Füße müssen sein!

Klamme, eiskalte Zehen sind besonders unangenehm. Deshalb sind warme Winterschuhe ein Muss. Das bedeutet eine dicke Sohle, eine zusätzliche Filz- oder Thermoeinlage und ein warmes Futter. Klar, dass Lämmchen aus naheliegenden Gründen Webpelz und Wolle viel besser findet als Lammfell!

So wie Wanderschuhe dürfen auch die Winterschuhe nicht zu eng sitzen. Denn die Zehen müssen sich immer bequem in den Schuhen bewegen können. Und dicke Socken sollen ja auch noch Platz haben.

Lämmchens Tipp: Nie die Schuhe mit schon kalten Füßen anziehen! Im Notfall gönnen Sie sich ein heißes Fußbad und laufen am Stand, bis die Füße schön warm sind. Dann die vorgewärmten Socken anziehen, in die Schuhe steigen und schon kann es mit warmen Füßen losgehen.

So sieht die richtige Winterausrüstung aus!


Schön in Bewegung bleiben

Wer kennt das nicht: An einer Bushaltestelle warten zu müssen, lässt einen die Kälte so richtig heftig spüren. Das liegt daran, dass der Körper ohne Bewegung besonders schnell auskühlt. Deshalb sollten Sie bei Ihren Aktivitäten im Freien darauf achten, dass Sie auch mal eine Wegstrecke einlegen, die Sie zügig durchmarschieren – bis Ihnen warm wird.

Vom Hotel Lamm aus bietet sich dafür der Weg in die Innenstadt, eine Runde durch den Stadtpark oder auch der Fußweg auf den Hohentwiel an. Wer zu Fuß zur Burganlage marschiert, wird oben die Besichtigung genießen – ohne zu frieren.

Und natürlich sind Museen, Shops und Cafés zum Aufwärmen zwischendurch immer eine gute Idee. Davon gibt es in Singen ja genug.

Lämmchens Tipp: Bewegung im Freien ist ideal, um sich gegen Kälte und Verkühlungen abzuhärten. Oder haben Sie schon mal ein Lämmchen mit Schnupfen gesehen? Wer also auch im Winter regelmäßig spazieren geht, läuft oder radelt, friert weniger leicht als Stubenhocker.

Toben im Schnee hält Zwei- und Vierbeiner warm!

 
Speisen und Getränke zum Aufwärmen

Unser Körper benötigt sehr viel Energie, um warm zu bleiben. Das macht müde. Aber mit den richtigen Speisen und Getränken, können Sie Ihrem Körper beim warm halten helfen.

Es ist nicht überraschend, dass Wintergemüse als wärmend gilt, ob in der traditionellen, chinesischen Medizin (TCM) oder in Omas Kochbüchern. Zu den wärmenden Lebensmittel zählt man alle Wurzelgemüse, Karotten, Erbsen, rote Bohnen, Kürbis, Lauch Nüsse, aber genauso Ziegenkäse, Rind, Lamm und Huhn. Bei den Gewürzen sind es Majoran, Petersilie, Kümmel, Wacholder, Zimt, Pfeffer und Chili. Wählen Sie also eher gehaltvolle Suppen und Eintöpfe als gegrillte Garnelen, wenn Sie frieren.

Der König der Warmmacher ist aber der Ingwer. Als heisser Tee mit Zirone wärmt er mit seiner Schärfe von innen und hilft bei Erkältungen und Halsschmerzen. Auch Kardamomtee oder Tee aus Rosmarin, Thymian und Salbei wärmen gut. Abzuraten ist wärmetechnisch von Punsch und Glühwein und anderen hochprozentigen Getränken. Besser ist da schon Rotwein, der auch bestens zu den Wintergerichten passt.

Lämmchens Tipp: Aus Wintergemüse, Süßkartoffel, Ingwer und Chili lassen sich pikante, asiatische Gerichte zaubern, mit Fleisch oder vegan, die so richtig aufwärmen! 

Ingwer - eine tolle Knolle! 

Ab in die Sauna!

Wer trotzdem ein wenig durchfroren und mit roten Backen aus der Kälte kommt, wird eine lange, heiße Dusche lieben. Unsere Gäste im Hotel Lamm haben’s besonders gut. Denn Sie können den neuen, hoteleigenen Wellnessbereich besuchen und Sauna oder Sanarium genießen – da wird Ihnen sicher schnell wieder wohlig warm.

Lämmchens Tipp: Regelmäßiges Saunieren entspannt und wärmt nicht nur, sondern stärkt auch Ihr Immunsystem! Und hier geht es zu unserem Wellness Bereich


Das ist Hotel Lamm Wellness - für Entspannung und wohlige Wärme



Lämmchen-Blog Freunde sparen 10%

Mit dem Gutscheincode < Lamm > sparen Sie 10% vom Übernachtungspreis




Einfach in unserer Onlinebuchung auf dieser Webseite den Gutscheincode << Lamm >> (ohne Klammern) eingeben. Das Feld Gutscheincode wird nach Auswahl des Termines und der Zimmer- und Preisauswahl sichtbar.

Preise & Verfügbarkeiten prüfen

Best Western Hotel Lamm
Alemannenstraße 42
78224 Singen
Telefon: +49 (0)7731 4020
Fax: +49 (0)7731 402 200
E-Mail: info@hotellamm.com

Hotel LAMM